Fahrradausfahrt in den Frühling

Liebe IPA Freundinnen_(e) der Verbindungsstelle Erfurt e. V.,

IPA-Freund Jürgen Mann lädt zur ersten Fahrradausfahrt in den Frühling am 19.03.2016 ein.

Treffpunkt ist Samstag, 19.03.2016
Um 10:00 Uhr am Kressepark in Erfurt

Fahrstrecke der ersten Ausfahrt in diesem Jahr führt auf dem Gera-Radweg entlang  von Erfurt nach Arnstadt (Zwischenstopp) und zurück.

Interessierte IPA-Freunde werden gebeten, sich mit Jürgen Mann vorab zu Detailfragen der Tour unter Handy Nr.: 01791262119 abzustimmen.

Hallenfußballmeisterschaften der IPA Deutsche Sektion e. V. in Gera

Am letzten Wochenende fanden vom 26.-28.02.2016 die Hallenfußballmeisterschaften der IPA Deutsche Sektion e.V. in Gera statt. Die Fußballmannschaft der Verbindungsstelle Erfurt hatte sich als Thüringenmeister für das Turnier qualifiziert. Ebenso die Mannschaft aus Gera als Veranstalter sowie qualifizierte Landesmeister der IPA aus Dortmund – auch Sieger des letzten Turniers, Kaiserslautern, Bebra-Rotenburg, Bremerhaven, Hildesheim, Heidelberg, Grimma-Döbeln, Saarbrücken und Nürnberg.

Den 1. Platz belegte die IPA Dortmund vor Kaiserslautern.  Im Halbfinale waren wir leider dem späteren Meister aus Dortmund knapp und unglücklich mit 1:0 unterlegen.

Unsere Mannschaft hat sich hervorragend geschlagen und in unserem 25. Jubiläumsjahr durch einen 2:0 Sieg gegen Grimma-Döbeln mit  dem 3. Platz  die bisher beste Platzierung einer Thüringer Fußballmannschaft bei diesem Turnier erzielt.

Hierfür unseren Glückwunsch und Anerkennung für dieser Leistung. Ein würdiger Beitrag in unserem 25. Jubiläumsjahr.

Ratgeber: „Und dann? 101 Ideen für den Ruhestand“ – Neuauflage

Immer wieder hört man: Viele Ruheständler fallen in ein „Rentenloch“. Wer sich im Alter langweilt oder einsam fühlt, ist wohl selber Schuld daran. Außer der Mode, viel herumzureisen, kann man jederzeit vielfältige sinnvolle Beschäftigungen finden, um auch im Ruhestand aktiv und nützlich zu bleiben. Ideenhilfe bietet die Ratgeberbroschüre von Dr. Dagmar Giersberg sowohl für ehrenamtliche als auch bezahlte Tätigkeiten. In der nun schon 3. aktualisierten Auflage werden in den Ideentableaus für Menschen mit unterschiedlichen Vorlieben Initiativen, Vereine und Projekte aus unterschiedlichen Bereichen vorgestellt, z.B. für Tierliebhaber, Sprachgewandte, Streitschlichter, Wegbereiter, Geschichtenerzähler, Computerfans, Verbraucherschützer, Weltoffene und viele andere. Mithilfe von Checklisten kann man eigene Interessen ermitteln und mit den Angeboten abgleichen um zu sehen, in welchen Bereichen es Übereinstimmungen gibt. Rechtliche Fragen z.B. zum Zuverdienst in der Rente, Versicherungsschutz und Steuerbefreiungsmöglichkeiten ergänzen das Informationsangebot. Ein sehr informatives Buch, mit dessen Hilfe man viele Ideen bekommt, wie man sich sinnvoll einbringen kann.

Giersberg, Dagmar: Und dann? 101 Ideen für den Ruhestand. – 3. überarbeitete Auflage Dezember 2015 – Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag – 184 Seiten, 14,90 € – ISBN: 978-3-7639-5621-0

Fachangebot “Praxisseiten.Pflege”

Das Bundesgesundheitsministerium bietet mit den „Praxisseiten Pflege“ kostenfreie Fachinformationen zu den aktuellen Regelungen des Pflegeversicherungsgesetzes. Diese sind einerseits als Sammelordner erhältlich, sie können aber auch als pdf oder EBook von den Internetseiten des Ministeriums heruntergeladen werden. Die Praxisseiten Pflege unterstützen Praktikerinnen und Praktiker in ihrem beruflichen Alltag.

Quelle: http://www.bmg.bund.de/themen/pflege/praxisseiten-pflege.html

Wohnen im Alter: Technik macht das Leben leichter – gute Beratung nötig

Mehr Technik in Haus und Wohnung – für ein sicheres und selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden auch im hohen Alter könnte dies die Lösung sein. Bei Planung und Bau geeigneter Wohnungen gibt es einige Herausforderungen. Forscherinnen des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und der Technischen Universität Dresden (TUD) haben altersgerechte Wohnprojekte untersucht und können nun Empfehlungen für die praktische Umsetzung geben. Ihre Analyse zeigt, dass es in Deutschland bereits einige Wohnprojekte mit technischer Ausstattung gibt, die ältere Menschen dabei unterstützt, ihr Leben so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu organisieren. Dabei sind Art und Umfang der Ausstattung sehr verschieden. Technische Systeme können die Sicherheit in Haus und Wohnung verbessern wie die Gegensprechanlage mit Videofunktion oder der Überhitzungsschutz am Herd. Sie sichern Hilfe im Notfall wie ein 24-Stunden-Hausnotruf. Sie machen das Leben komfortabler wie die automatische Steuerung des Lichts in Hausfluren und sie erleichtern Älteren die Kommunikation mit ihrem Umfeld zum Beispiel per Tablet-Computer, der in jeder Wohnung installiert ist.

Weitere Informationen unter: https://www.ioer.de/projekte/mati/

Broschüre “Ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten”

Haushalts- und Betreuungskräfte aus dem Ausland sind neben den bestehenden Angeboten ambulanter Pflegedienste und Pflege im Heim für viele Familien eine Lösung für die Betreuung ihrer Angehörigen. Der Ratgeber der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt Antworten rund um die Beschäftigung ausländischer Haushalts- und Betreuungshilfen auf folgende Schwerpunktfragen:

1. Eignet sich in unserem Fall diese Form der Versorgung überhaupt?
2. Wie lässt sich der Bedarf einschätzen?
3. Welche Leistungen gibt es von der Pflegeversicherung?
4. Welche Aufgaben kann eine ausländische Haushalts- und Betreuungshilfe übernehmen?
5. Welche Beschäftigungsmodelle sind legal?

1. Auflage 2015, 68 Seiten, Buch: 0,00 Euro / zzgl. Versandkosten (2,50 €)

Bestellung über den Link http://www.ratgeber-verbraucherzentrale.de/cookies/auslaendische-haushalts-und-betreuungskraefte

oder Tel.: 0211 38 09 555 oder Fax: 0211 38 09 235

Zweite Auflage des dbb-Ratgebers „Erbrecht“

Der Ratgeber der dbb Bundesseniorenvertretung „Erbrecht“ ist in der 2. überarbeitetenAuflage erschienen. Laut Vorwort des Vorsitzenden, Wolfgang Speck, kann der Ratgeber bei der dbb bundesseniorenvertretung bestellt werden.

Anschrift:
dbb bundesseniorenvertretung, Friedrichstrasse 169, 10117 Berlin
Telefon: 030. 40 81 – 53 90
E-Mail: senioren@dbb.de

IPA Rad für Isabell-Zachert-Stiftung 2016

Liebe Radfahrerinnen und Radfahrer, es ist wieder soweit:
auf geht´s zur 7. Radtour. Nachdem wir „Rund um Münster“ fuhren, in Tschechien und Österreich die Räder bergauf und bergab bewegten, an der „flachen“ Ostsee radelten und den Rand des Schwarzwalds verunsicherten, entlang der Alpen unsere Regenfestigkeit testeten, in Hiltrup unsere Tanzfestigkeit bewiesen, geht es jetzt nach Bad Bergzabern. Die Radtour 2016 findet in der 3. Augustwoche in Rheinland-Pfalz statt.

Beginn ist Montag 15. August, Ende Samstag, 20.August 2016.

Die Möglichkeit von Sonntag auf Montag zu übernachten ist bereits im Teilnehmerpreis inbegriffen.

Der Herr Staatsminister des Innern hat die Schirmherrschaft übernommen. Wir werden täglich zur Bundespolizei in Bad Bergzabern zurückkehren. Dadurch ersparen wir uns den täglichen Wechsel der Unterkunft.

Wir fahren in 3 Gruppen

Rennsportgruppe (Rennrad) ca. 120 – 140 km Tagesleistung
Biker-Gruppe (Bike, Tourenrad) ca. 90 – 110 km Tagesleistung
Familiengruppe (Bike, Tourenrad, Rennrad) ca. 60 – 80 km Tagesleistung

Ein Wechsel innerhalb der Gruppen ist grundsätzlich möglich. Für den Transport von Personen und Fahrrädern werden ein oder zwei Autos vorgehalten. Eine Pause findet am Wendepunkt statt.

Preis: 330 bis 350 Euro, (Übernachtung, Frühstück, Abendessen, Pausenverpflegung, Trinken während der Tour, geführte Touren und auch Überraschungen.) Es stehen Einzelzimmer und 2-Bett-Zimmer zur Verfügung.

Kinder von 11 bis 16 Jahren zahlen 150 Euro. Für komplette Familien (Vater, Mutter, Kind[er]) gibt es einen Sonderpreis.

Da wir eine Benefiztour (Sammeln von Spenden) veranstalten, akzeptiert jeder Teilnehmer die Teilnahme an Empfängen und Pressekonferenzen. Das Spendenaufkommen aus dieser Benefiztour ist für die Isabell-Zachert-Stiftung (Stiftungskapital) bestimmt. Aus den Erträgen des Stiftungskapitals wird dauerhaft und nachhaltig das Waldpiratencamp unterstützt.

Anzahlung: 100 Euro, davon werden 100,00 Euro bei Nichtteilnahme, als Spende für die Isabell-Zachert-Stiftung, einbehalten. Erst die Einzahlung auf das Konto der Isabell-Zachert-Stiftung bestätigt die Anmeldung.

Maximale Teilnehmerzahl 80 Personen. Tagesgäste sind willkommen. (Spende für Verpflegung erwünscht).

Für die Teilnehmer an der Radtour ist das Tragen von Fahrradhelm Pflicht. Anmeldungen an die obenstehende Adresse des Ansprechpartners

Meldeschluss: 29.02.2016

Anmeldeformular

Diese Tour wird so ausgelegt, dass trainierte Fahrer ohne große Mühe mithalten können. Allerdings ist je nach gewählter Gruppe ein bestimmter Trainingsaufwand erforderlich. (Die Familiengruppe fährt einen Schnitt von 17 km/h, die anderen entsprechend mehr.) Wir sind eine sportlich und sozial motivierte Truppe und bitten alle Teilnehmer, sich sportlich auf die Tour vor zu bereiten. Auf Grund leidvoller Erfahrungen, weisen wir darauf hin, dass Teilnehmer, die das 1. Mal mit fahren, und sich überfordert fühlen, jederzeit, ohne Rückerstattung der Kosten, aussteigen können.

Informationen über den Veranstalter sind unter:

www.isabell-zachert-stiftung.de

abrufbar.

Auch das Stichwort IPARAD bei Google bringt interessante Erkenntnisse.

Harald Betscher
Ansprechpartner

Planung zum 25. Gründungsjubiläum

Liebe IPA Freundinnen und IPA Freunde der Verbindungsstelle Erfurt e. V.,

im internen Veranstaltungsbereich möchte ich auf die Einladung mit Programm der IPA-Nordfriesland anlässlich deren 30-jährigen Gründungsjubiläum im Mai 2016 hinweisen.

Einladung 30 Jahre IPA Nordfriesland

Auch die Planungen für das Programm unseres 25. Gründungsjubiläums im Jahre 2016 (22. bis 25. September 2016) nimmt langsam Gestalt an. Das Vorbereitungsteam der Verbindungsstelle wird den Einladungsflyer mit der Programmgestaltung in nächster Zeit abschließen. Zunächst als Zwischeninformation zum Stand der bisherigen Planungen des voraussichtlichen Programms (Änderungen sind im Detail möglich):

  • 22.09.2016 – Eintreffen, Empfang und Begrüßungsabend mit den Gästen, (geplante Unterkunft im Hotel Ibis).
  • 23.09.2016 Ausflug mit Bus (Saalfeld-Feengrotten, Watzdorfer Brauerei und Oberweißbacher Bergbahn mit Schwarzatal)
    Abend: Thüringenabend in fröhlicher Runde in Erfurt.
  • 24.09.2016 Stadtstreife (in Uniform erwünscht) und Empfang im Rathaus der Stadt Erfurt, danach Nachmittag zur freien Verfügung für die Gäste.
    Abend:  Jubiläumsball gemeinsam mit der IPA Landesgruppe (LG) Thüringen und anderen Thüringer Verbindungsstellen (Festakt und fröhliches Beisammensein bei Musik und Tanz gemäß gesondertem Programm der LG Thüringen)
  • 25.09.2016 Verabschiedung der Gäste im Hotel.

Wir hoffen natürlich, dass die IPA-Freunde der Verbindungsstelle Erfurt und Partner rege an den Veranstaltungen teilnehmen. Auch benötigen wir IPA-Freunde zur Gästebetreuung. IPA-Freunde mit Kenntnissen in Fremdsprachen (Französisch, Englisch) wären hilfreich. Bitte werbt auch in Eurem IPA-Bekanntenkreis für unser 25. Jubiläum 2016.

Nach Fertigstellung des Flyers wird dieser Euch zugesandt und auch in- und ausländischen IPA-Freunden zur Kenntnis gegeben. Die Hotelreservierung sowie Kostenfragen werden darin enthalten sein.

Einladung 30 Jahre IPA Nordfriesland

Liebe IPA – Freundinnen, liebe IPA – Freunde,

die IPA-Verbindungsstelle Nordfriesland der Internationalen Police Association (IPA) kann im Mai 2016 auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Die nordfriesischen IPA-Freunde wollen das 30-jährige Bestehen ihrer Verbindungsstelle feiern und würden sich freuen, Euch als Gäste begrüßen zu können.

Weitere Informationen gibt es in diesen Anhängen:

Anschreiben IPA Nordfriesland
30 Jahre IPA Nordfriesland

IPA Deutschland Sektion e. V.