Deutsche sind Spar-Weltmeister

Die Deutschen sind (gefühlt) Spar-Weltmeister. Tatsächlich legen die Menschen hierzulande relativ viel auf die hohe Kante: Im Schnitt fast 10 Euro je 100 Euro verfügbares Einkommen. 1.940 Euro legten Privathaushalte in Deutschland nach Berechnungen des Versicherers Allianz in den Jahren von 2012 bis 2015 auf die hohe Kante – pro Jahr und pro Kopf, ein Spitzenwert im europäischen Vergleich. Einer aktuellen GfK-Umfrage zufolge bewerten nur 12 Prozent der Deutschen das Sparbuch als attraktive Anlageform. Dennoch ist es noch immer die mit Abstand beliebteste Anlageform der Bundesbürger. Im Herbst 2016 hatten 40 Prozent von 2.000 Befragten Geld auf einem Sparbuch liegen. Aktien wiederum halten 20 Prozent für attraktiv, investiert sind dort aber nur 12 Prozent.